Vereineturnier 2018

Dasinger Vereine versuchen sich im Stockschießen

Die Leichtathleten holten sich den Pott und gewannen das Hobbyturnier zu dem die Stockschützen des TSV Dasing eingeladen

hatten. Zur fünften Auflage begrüßte Abteilungsleiterin Barbara Stern 9 Mannschaften auf den Stockbahnen der Willi-Gugenmoos Anlage in Dasing bei besten Bedingungen.

Die Schützen, die Vorstandschaft des TSV, der Frauenbund, die Veteranen mit 2 Mannschaften, die Freiwillige Feuerwehr  sowie die Derndl vom Burschen- und Derndl-Verein, die Leichtathleten und neu am Start war der Musikverein Dasing.

Von Anfang an kristallisierte sich heraus wer die Nase vorn haben wird. Die Leichtathleten (Wir hoam recht) gewannen unter Anleitung Ihres „Coaches“ ein Spiel ums andere und belegten souverän ohne Punktverlust den 1. Platz mit 12:0 Punkten. Die Vorstandschaft hatte einen holprigen Start, gleich zwei Niederlagen in Folge – gegen die Derndl und  Leichtathleten, aber dann platze der Knoten sie und verloren kein Spiel mehr. Am Ende sprang Platz 2 mit 8:4 Punkten heraus. Bei den nächsten fünf Platzierungen entschied bei gleicher Punktzahl die Stocknote.

Die Schützen hatten dieses Jahr ihr Visier richtig eingestellt und erreichten Platz 3 mit 6:6 Punkten und einer Stocknote von 1,500. Die Derndl schlugen sich von Anfang an wacker, ein Sieg eine Niederlage im Wechsel. Am Ende entschied die Stocknote 1,265 über Platz 4. Die Veteranen I und letztjährige Titelträger waren etwas enttäuscht über Ihren 5 Platz mit der Stocknote 1,097. Der Frauenbund verbesserte sich enorm gegenüber dem vorigem Jahr und gewann ebenfalls 3 Spiele. Nur die etwas schlechtere Stocknote entschied den 6. Platz(0,944). Platz 7  ebenfalls mit 6:6 Punkten (0,602) ging an den Neuling im Bunde den Musikverein Dasing.

Den enttäuschten 8. Platz erreichte die hochmotivierte Freiwillige Feuerwehr  mit 2:10 Punkten und „last not least „ einer muss leider den letzten machen – das übernahmen diesmal galant die Veteranen II ebenfalls mit 2:10 Punkten und der schlechteren Stocknote. Bei der Siegerehrung erhielt jeder Verein die „obligatorische Wurst“.

Das Vereinsturnier war wiedermal ein toller Erfolg und für nächstes Jahr gab es schon wieder Voranmeldungen.

dav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.